Strategischer Machtkampf in Japan

Im Audienzsaal des Shoguns herrscht Unruhe – schon wieder wurde jemand auf eine der rivalisierenden Seiten gezogen. Der Machtkampf spitzt sich zu. Wer kann seine Macht bei Hof ausbauen und so das Spiel für sich entscheiden? TA-KE ist ein faszinierendes 2-Personen-Spiel für Taktiker und aufmerksame Beobachter von Arve D. Fühler, veröffentlicht bei HUCH!.

Der Spielplan zeigt zwei Innenhöfe, getrennt durch den Audienzsaal und umrankt durch die kaiserlichen Gärten.  Im Audienzsaal ist zu Beginn der Partie das gesamte höfische Personal versammelt und stapelt in Form von Spielechips auf 5 Türmchen. Bei Hof sind Ninjas, Geishas, Daimyos, Ronin und Samurai vertreten. Ziel des Spiels ist es, viele einflussreiche Charaktere auf die eigene Seite zu ziehen.

Wer am Zug ist, wählt einen der obersten Personenchips auf einem der freien Stapel und legt ihn auf das unterste Feld der entsprechenden Spalte in seinem eigenen Hof. Danach kommt es sofort zu einer Wertung für beide Spieler. Gewertet wird der aktuelle Einfluss am kaiserlichen Hof von der Personengruppe, die soeben durch das Entfernen des Personenchips freigelegt worden ist. Jeder sichtbare Chip dieser Personengruppe wird als Multiplikationsfaktor für Personen der gleichen Gruppe im eigenen Innenhof genutzt. Vor einem Zug kann sich ein Spieler dafür entscheiden, eine der Sonderfunktionen eines Charakters zu nutzen. Das mindert zwar kurzfristig zukünftige Punkte, kann aber auf lange Sicht enorme Vorteile bringen – verschieben von Chips, blockieren von freien Stapeln und das Umsortieren von Samurai stellen die Spieler vor strategische Überlegungen.

Das Spiel bietet volle Informationen und zeigt beiden Spielern stets, welcher Chip unter welchem liegt und wann welche Person zum Zuge kommen könnte. Welche Person ziehe ich auf meine Seite? Und wen stärke ich dadurch?

TA-KE offenbart schon nach wenigen Zügen eine fantastische Komplexität mit wenig Regeln.

Spiele Kategorie: